Menü
  • Infos zum TCU

  • Infos zur TCU Anlage

  • Infos zum TCU Tennissport

  • Infos zu den TCU Mannschaften

  • Infos zur TCU Jugend

Spielberichte 2022

Spielergebnisse KW 30

Junioren U 15: SPG Ebersbach /Hochdorf - TCU  6:0

Auch im letzten Rundenspiel musste die Mannschaft Lehrgeld bezahlen und unterlag schließlich deutlich. Die Entscheidung war nach den Einzeln beim Zwischenstand von 4:0 bereits gefallen. Nick Meier und Oscar Marquart unterlagen jeweils in zwei klaren Sätzen, Benjamin Berens unterlag nach zwei ausgeglichenen Sätzen und Alexander schaffte es nach einem absolut ausgeglichenen Spiel sogar in den Matchtiebreak, den er aber unglücklich mit 10:5 abgeben musste. In den Doppeln konnten Meier/Berens lange mithalten, verloren aber. Faber/Matti Seitz hingegen hatten keine Chance und unterlagen klar.

Damen: TCU 1 - TC Donzdorf   3:3 (6:7 nach Sätzen)

Äußerst unglückliche Niederlage im letzten Spiel. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Vanessa Richter in zwei klaren Sätzen und Larissa Manneck im Matchtiebreak mit 10:5 konnten ihre Spiele als Siegerin beenden, während Tijana Palackovic an diesem Tag kein Glück hatte und Erena-Loraine Hemmert nach zwei absolut ausgeglichenen Sätzen mit 6:7, 4:6 das Nachsehen hatten. In den Doppeln konnten Palackovic/Hemmert zwar lange mithalten, unterlagen aber noch. Richter/Manneck hingegen erwischten einen Sahnetag und wiesen ihre Gegnerinnen mit 6:1,6:1 deutlich in ihre Schranken.

Damen 30: TCU – TSV Deizisau  1:5

Nicole Müller und Diana Geisel leisteten zwar ordentlich Gegenwehr, unterlagen aber dennoch in zwei Sätzen. Julia Mühlberger lieferte ein Spiel auf Augenhöhe, das sie nach zwei engen Sätzen noch glücklich gewinnen konnte. In den Doppeln wurde Geisel/ Julia Müller in zwei klaren Sätzen ihre Grenzen aufgezeigt, Mühlberger/Müller kämpften sich nach schwachem Beginn in Matchtiebreak, indem sie knapp mit 8:10 unterlagen,schade.

Herren 60: TCU - TA TSV Denkendorf  4:2

Mit dem Heimsieg im letzten Rundenspiel gelang der Mannschaft ein versöhnlicher Saisonabschluss. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Werner Müller mit 6:0, 6:0 und Rainer Eitle nach zwei ausgeglichenen Sätzen siegten. Rainer Baar musste sich nach zwei Sätzen noch klar geschlagen geben und Werner Klement konnte sich nach schwachem Beginn wieder ins Spiel bringen, unterlag aber äußerst unglücklich im Matchtiebreak mit 7:10. Die Doppel Müller/Eitle siegten in zwei deutlichen Sätzen und Baar/Klement siegten nach starkem Beginn noch mit 6:0 und 7:5. | ust      

Spielberichte KW 27

Junioren U 15: TC Faurndau - TCU   5:1

Zum „Lokalderby“ galt es beim Nachbarn TC Faurndau anzutreten. Nach den Einzeln war ein vorentscheidender Zwischenstand von 3:1 zu verzeichnen. Siegen konnte nach spannendem Spiel Matti Seitz, Nick Meier verlor hingegen nach zwei engen Sätzen und Alexander Faber hatte keine Chance. Oscar Marquardt kämpfte um jeden Ball und unterlag unglücklich im Matchtiebreak, schade. In den abschließenden Doppeln hatten Marquardt/Teutschländer keine Chance aber Meier/Faber  unterlagen nach einem tollen Spiel unglücklich mit 10:6 im Matchtiebreak.   

Junioren U 18: TCU - TC Faurndau  1:5

Auch dieses Derby endete mit einer Niederlage, wobei der TCU kurzfristig nur mit 3 Spielern antreten konnte. Noah Teutschländer unterlag deutlich und Luca Bock kämpfte zwar um jeden Ball, unterlag aber nach zwei spannenden Sätzen. Mirko Palackovic gewann den ersten Satz, verlor aber den zweiten. Der entscheidende Matchtiebreak war nichts für schwache Nerven, denn die beiden gaben keinen Ball verloren und kämpften verbissen. Mirko hatte dann das Glück des Tüchtigen und gewann mit 16:14. Im abschließenden Doppel (s.o.) unterlagen Palackovic/Bock nach zwei engen Sätzen mit 4:6 und 6:7.

Juniorinnen U 18: TC Metzingen - TCU  6:0

Zum Abschluss der Runde gab es noch einmal eine Niederlage. Bereits nach den Einzeln war alles entschieden, denn Sara Pantic, Luisa Gehl und Jessica Koser verloren alle nach zwei klaren Sätzen. Sanja Pantic hingegen gab keinen Ball verloren, unterlag aber denkbar knapp im Matchtiebreak. Gehl/Koser konnten ihr Spiel lange offen halten, unterlagen aber nach zwei ausgeglichenen Sätzen. Die Pantic- Zwillinge brachten in ihrem Doppel kein Bein auf den Boden und unterlagen mit der „Höchsstrafe“.    

Damen: TC Hattenhofen - TCU  6:0 

Nach den bisher ordentlichen und ausgeglichenen Spielen gab es im Nachbarschaftsduell eine empfindliche und klare Niederlage. Die Einzel zum 0:4 Zwischenstand gingen von Vanessa Richter, Sara Pantic, Sanja Pantic und Lea Bückert jeweils in zwei deutlichen Sätzen an die gegnerische Mannschaft. In den Doppeln Richter/Sara Pantic und Bückert/Sanja Pantic war die Niederlagen in jeweils zwei Sätzen dann nicht mehr so deutlich, aber zum Ehrenpunkt sollte es nicht reichen.

Damen 30:  TCU - TA TSCH Esslingen  (43:52 nach Spielen)

Äußerst unglücklich musste sich die Mannschaft geschlagen geben. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch völlig offen, denn Nicole Müller und Julia Mühlberger konnten nach jeweils zwei ausgeglichenen Sätzen den Platz als Siegerinnen verlassen. Unglücklich spielten Diana Geisel und Undine Geisel, die mit ihren Gegenübern nicht zurecht  kamen und klar unterlagen. In den Doppeln konnten Geisel/Geisel nichts ausrichten und Müller/Mühlberger hätten fast noch in den Matchtiebreak müssen, gewannen aber in 2 Sätzen.

Herren: TG Gönningen - TCU  2:4

Den zweiten Sieg zum ausgeglichenen Punktekonto schaffte die Mannschaft schaffte die Mannschaft beim Gastspiel auf der Alb. Bereits nach den Einzeln war beim 1;3 Zwischenstand eine Vorentscheidung gefallen, denn Björn Schmid, Pierre Guyenot und Michael Wissner siegten jeweils klar in zwei Sätzen. Lediglich der unerfahrene Semih Sahan musste Lehrgeld bezahlen und unterlag klar. In den Doppeln ging man auf Nummer Sicher und Schmid/Guyenot siegten in zwei klaren Sätzen. Wissner/Sahan konnten zwar lange mithalten, verloren aber nach zwei ausgeglichenen Sätzen.

TCU 2 - TC Weilheim    0:6

Eine weitere klare Niederlage für das junge Team. Nach den Einzeln war beim Stand von 0:4 bereits alles entschieden, denn Carl-Martin Marquardt, Marius Stenzel, Mirko Palackovic und Luca Bock unterlagen alle jeweils nach zwei klaren Sätzen. Ebenso gab es in den Doppeln Marquardt/Stenzel und Palackovic/Bock keine Chance und beide gingen jeweils in zwei klaren Sätzen verloren. | ust

Spielberichte KW 26

KIDs – Cup U12:   TCU - TC Süssen  0:6

Auch im letzten Spiel gab es dem Ergebnis nach wieder eine klare Niederlage für unsere Jüngsten, aber erfreulicherweise werden die Spielausgänge von Spiel zu Spiel Nick Meier verlor z.B. 2:4 und 3:5, noch enger war es bei Sara Karatas, die denkbar knapp im Matchtiebreak mit 9:11 unterlag. Auch bei Marie Barinc und Sayra D’Alessandro  waren Fortschritte zu erkennen. Noch nicht klappt es in den Doppeln, denn Barinc/Karatas und D’Alessandro/Lana Marie Orsulic verloren deutlich. Im nächsten Jahr wird’s bestimmt noch besser.   

Junioren U 15: TCU - Salacher TC  0:6

Auch hier gab’s wieder eine Niederlage. Für unsere Jungs. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 0:4 alles entschieden. Oscar Marquardt und Moritz Marquardt unterlagen ebenso klar wie Alexander Faber, während Nick Meier sich erst nach zwei offenen Sätzen mit 3:6 bzw. 4:6 geschlagen geben musste. Die Doppel Meier/Faber und Marquardt/Marquardt hingegen waren eine klare Angelegenheit des Gegners zum 0:6 Endstand.  

Juniorinnen U 15: TC Wolfschlugen - TCU  6:0

Unsere Mädels mussten auch in diesem Spiel noch Lehrgeld bezahlen. In den Einzeln waren Princess Elisabeth Iro, Lisa Zamdahl, Leandra Giacopelli und Alena Housein jeweils nach zwei klaren Sätzen noch chancenlos. In den Doppeln hingegen sah man deutliche Fortschritte, denn Iro/Luisa Gehl und Marie Barinc/Pia Mara Karatas mussten sich erst nach jeweils zwei Sätzen mit 6:2, 6:3 bzw. 6:2 und 6:4  diesmal noch geschlagen geben.

Junioren U 18: TCU - TV Gingen  0:6

Auch hier war der Spielausgang klar, aber die einzelnen Matches waren insgesamt ausgeglichener. Am knappsten unterlag Nick Meier nach zwei engen Sätzen mit 4:6 bzw. 3:6, aber Luis Görig. Mirko Palackovic und Luca Bock wehrten sich nach Kräften. In den Doppeln unterlagen Görig/Bock nach zwei engen Sätzen, während Palackovic/Meier zwar gut kämpften, aber der Spielausgang etwas klarer war.

Juniorinnen U 18: TA Spfr. Dottingen - TCU 4:2

Optisch fiel die Niederlage zwar etwas glimpflicher aus, aber dies war hauptsächlich dem Umstand geschuldet, dass die gegnerische Mannschaft nur mit 3 Spielerinnen antreten konnte. Luisa Gehl, Princess Elisabeth Iro und Sanja Pantic  mussten sich alle ihren älteren und erfahreneren Gegnerinnen geschlagen geben, Celine Tietzt gewann kampflos. In den Doppeln konnten Jessica Koser/Pantic zwar zu Anfang etwas mithalten, verloren dennoch klar. Doppel 2 wurde hingegen kampflos gewonnen.     

Damen 30:  TC Dettingen/Teck - TCU  5:1 

Nach zwei Siegen in den Auftaktspielen musste die Mannschaft dieses Mal als Verlierer nach Hause. Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 3:1 bereits eine Vorentscheidung gefallen. Sabrina Heitzler und Undine Geisel unterlagen jeweils in zwei klaren Sätzen, während sich Julia Mühlberger nach einem tollen Match unglücklich im Matchtiebreak mit 19:17(!) geschlagen geben musste. Diana Geisel hatte hingegen das Glück der Tüchtigen auf ihrer Seite und gewann nach ausgeglichenem Spiel schließlich knapp im Matchtiebreak.

Herren 40:  TC Zell - Aichelberg    5:1

Viel Pech im letzten Spiel hatte die Mannschaft, denn kurz vor Spielbeginn fiel ein Spieler krankheitsbedingt aus, so dass nur mit 3 Spielern angetreten werden konnte und bereits jetzt ungespielt zwei Niederlagen zu Buche standen. Björn Schmid hatte ein sehr knappes Spiel und gewann dann schließlich im Matchtiebreak mit 5:10. Timo Mühlberger und Eduardo Pagliaro hingegen hatten keine Chance und unterlagen jeweils deutlich in zwei Sätzen. Im bedeutungslos gewordenen Doppel kämpften Schmid/Mühlberger um jeden Ball, verloren aber unglücklich nach zwei ausgeglichenen Sätzen knapp.

Damen 40:  TCU - TC Wendlingen  4:2

In diesem für den evtl. Aufstieg vorentscheidenden Spiel kämpfte die Mannschaft vorbildlich und lag bei den Einzeln bereits mit 3:1 in Führung. Nicole Müller und Petra Piecynski gewannen nach jeweils zwei ausgeglichenen Sätzen, während Christine Scheufele nach klarem ersten Satz noch in den Matchtiebreak musste, den sie aber glücklich mit 10:8  gewann. Lediglich Nicole Bock kam an diesem Tag mit ihrer Gegnerin gar nicht zurecht und unterlag in zwei klaren Sätzen. In den Doppeln stellte man taktisch klug auf und Scheufele/Müller gewannen souverän, während Piecynski/Bock zwar gut mithalten konnten, schließlich aber doch noch unterlagen. Im letzten Spiel kommt es am Samstag zur Entscheidung über den Aufstieg. Die Mannschaft würde sich über unterstützende Zuschauer sehr freuen. | ust

Spielberichte KW 25

KIDs – Cup U12:   TCU - TA TSV Sparwiesen   0:6

Eine herbe Niederlage gab es für unsere im „ Lokalderby „ . Bereits nach den Einzeln war die Entscheidung beim Zwischenstand von 0:4 gefallen. Lediglich Alexander Tietz war ganz eng im Match, gewann den ersten Satz klar und musste den zweiten abgeben, bevor er im Matchtiebreak unglücklich mit 8:10 unterlag. Marie Barinc, Oscar Marquardt und Sara Karatas hatten keine Chance und verloren ebenso klar wie die beiden abschließenden Doppel.  

Juniorinnen U 15: TCU - TC Süssen 0:6

Ebenso klar unterlagen unsere Juniorinnen U 15. Nach den Einzeln stand es 0:4, denn Luisa Gehl, Princess Elisabeth Iro und Lisa Zimdahl unterlagen mit der „Höchststrafe“, lediglich Pia Mara Karatas konnte ihr Spiel etwas offener gestalten. Auch die anschließenden Doppel waren eine klare Angelegenheit für die gegnerische Mannschaft.

Junioren U 15: SPG Donzdorf - TCU  6:0

Auch im dritten Spiel gab es wieder eine Niederlage. Wenn auch das Ergebnis deutlich erscheint, waren die einzelnen Spiele durchaus enger. Nick Meier und Benjamin Berens veroren jeweils nach zwei ausgeglichen Sätzen, Alexander Faber und Osca Marquardt konnten zwar jeweils im ersten Satz etwas mithalten, unterlagen aber dann doch klar. N den Doppeln hatten Meier/Berens keine Chance, Matti Seitz/Noah Teutschländer schafften es aber fast in den Matchtiebreak.

Juniorinnen U 18: TA TSV Frickenhausen - TCU 3:3 (8:6 nach Sätzen)

Eine äußerst unglückliche Niederlage für die junge Nachwuchstruppe. Nach den Einzeln beim Zwischenstand von 2:2 war der Spielausgang noch völlig offen. Jessica Koser mit einem engen und ausgeglichenen Zweisatzsieg und Luisa Gehl mit einem 7:10 gewonnenen Matchtiebreak waren siegreich, während Eva Bückert und Michelle Pfister sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben mussten. In den Doppeln gewannen Bückert/Koser glücklich im Matchtiebreak mit 10:12, während Gehl/Pfister sich klar in zwei Sätzen geschlagen geben mußten.

Herren: TCU - TA TV Treffelhausen 5:1

Im dritten Siel gelang der Mannschaft der erste Sieg. Bereits nach den Einzeln war das Match entschieden, denn man führte mit 4:0. Siegreich waren Pierre Guyenot mit klaren zwei Sätzen sowie Michael Wissner, dessen Gegner im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste. Björn Schmid und Adrian Wütschke mussten jeweils in den Matchtiebreak, den sie glücklich mit 10:7 bzw. 10:6 für sich entscheiden  konnten. Wissner/Sahan gewannen  kampflos, während Guyenot/Wütschke sich nach zwei ganz engen Sätzen geschlagen geben mussten. 

TCU 2:  TC Deggingen - TCU  6:0

Auch im zweiten Rundenspiel gab es eine empfindliche Niederlage. Lediglich Marius Stenzel konnte sein Spiel halbwegs offen halten, verlor aber in zwei Sätzen. Luis Görig, Mirko Palackovic und Luca Bock hatten keine Chance und mussten neidlos die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen, Zwischenstand somit aussichtslos 4:0. In den abschließenden Doppeln hatten Stenzel/Görig und Palackovic/Bock nicht den Hauch einer Chance und verloren mehr als deutlich.

Damen:  TC Donzdorf - TCU  1:5

Ein Sieg für die junge Mannschaft. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 1:3 die Vorentscheidung gefallen, denn „Routinier“ Christine Scheufele und Vanessa Richter schickten ihre Gegnerinnen jeweils in zwei überlegenen Sätzen vom Platz, während Erena-Loraine Hemmert sich in zwei Sätzen zum Sieg schwer kämpfen musste. Tijana Palackovic spielte ein absolut ausgeglichenes Spiel, verlor aber äußerst unglücklich im 10:8 im Matchtiebreak. In den Doppeln ließen Scheufele/Richter und Palackovic/Hemmert nichts mehr anbrennen und gewannen souverän in zwei deutlichen Sätzen.    

TCU 2 - TC Lichtenwald  1:5

Nach dem vorangegangenen Sieg musste die Mannschaft diesmal eine Niederlage hinnehmen. Nach den Einzeln war der Rückstand von 1:3 bereits vorentscheidend, denn lediglich Sarah Baur nach einem tollen Spiel mit viel Einsatz konnte nach zwei engen Sätzen den Platz als Siegerin verlassen. Madeleine Borazio verlor nach ausgeglichenem ersten Satz schließlich doch, während Melike Öneri und Jessica Koser neidlos die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen mussten. In den Doppeln wurde zwar um jeden Ball gekämpft, aber Borazio/Koser und Öneri/Baur unterlagen trotzdem in zwei Sätzen. 

Damen 30:  TA TSV Jesingen - TCU  1:5

Der zweite Sieg im zweiten Spiel. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 1:3 bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. In zwei ausgeglichenen Spielen gewannen Jessica Beiswanger und Undine Geisel, Nicole Bock hingegen fegte ihre Gegnerin mit 0:6 und 1:6 fast vom Platz. Nicole Müller hatte nicht das Glück der Tüchtigen und verlor ihre beiden Sätzen hauchdünn mit 7:5 und im Tiebreak. In den Doppeln wurde voll auf Angriff gespielt und Müller/Beiswanger und Geisel/Bock gewannen jeweils klar in zwei Sätzen,

Herren 40:  TA TSV Ottenbach - TCU  4:2

Geschlagen geben musste sich die Mannschaft am letzten Wochenende. Nach den Einzeln war bereits beim Rückstand von 3:1 die Vorentscheidung gefallen, denn lediglich Björn Schmid konnte in einem klaren Zweisatzdieg seinen Gegner in die Schranken weisen. Jens Pleger hatte in zwei engen Sätzen kein Glück und Carl.Martin Marquardt und Eduardi Bernal unterlagen jeweils in zwei Sätzen deutlich. In den Doppeln hatten Pleger/Marquardt keine Chance und unterlagen klar. Schmid/Bernal kämpften hervorragend und gewannen dann auch glücklich den Matchtiebreak mit 6:10.

Damen 40:  TC Owen - TCU  3:3  (46:40 nach Spielen)

Absolut knappe Niederlage im dritten Spiel. Nach den Einzeln beim Zwischenstand von 2:2 war noch alles offen. Christine Scheufele gewann souverän in zwei Sätzen, während Nicole Müller und Petra Pieczynski bei ihren Gegnerinnen auf Granit bissen und ebenso deutlich unterlagen. Nicole Bock hingegen gewann kampflos, Zwischenstand somit 2:2. In den Doppel siegten Scheufele/Pieczynski in zwei ausgeglichenen Sätzen, Müller/Bock hingegen unterlagen klar in zwei Sätzen.

Herren 60:  TCU - THC Holzheim  3:3  (7:6 nach Sätzen)

Glücklicher Sieg im dritten Spiel. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 der Spielausgang noch völlig offen. Rainer Baar in zwei Sätzen nach guter kämpferischer Leistung sowie Werner Klement in zwei klaren Sätzen waren zu diesem Zwischenstand erfolgreich. Dierk Lesti verlor unglücklich mit 6:7 und 4:6, der lange verletzte Werner Müller konnte sein Spiel zwar lange offen halten, verlor aber trotzdem knapp. In den Doppeln kämpften Müller/Lesti um jeden Ball und wurden durch zwei knapp gewonnene Sätze belohnt. Zu einem Krimi entwickelte sich das zweite Doppel Baar/Klement, nach zwei äußerst ausgeglichenen Sätzen hatten sie zuletzt das Glück der Tüchtigen und gewannen den Matchtiebreak mit 8:10. | ust

Spielberichte KW 19

KIDs – Cup U12: SPG Albershausen/Schlierbach - TCU 5:1

Während es im ersten Spiel noch eine hauchdünne Niederlage gab, war das Ergebnis im zweiten Spiel deutlicher. Nach den Einzeln lag man bereits vorentscheidend mit 3:1 im Hintertreffen, denn nur Oscar Marquardt gewann klar, Nick Meier verlor nach ausgeglichenem Spiel knapp. Keine Chance hatten Sara Karatas und Noah Teutschländer in ihren Spielen. Die Doppel Alexander Tietz/Meier und Lea Wieland/Karatas hatten keine Chance und verloren klar.

Juniorinnen U 15: TCU - SPG Denkendorf/TC Neuhausen 0:6

Keine Chance hatte die Mannschaft, die zum Teil erst seit kurzem mit dem Tennissport angefangen haben. Luisa Gehl, Princess Elisabeth Iro, Lisa Zamdahl und Leandra Giacopelli verloren alle deutlich. In den Doppeln Gehl/Iro und Zimdahl/Giacoppeli musste ebenfalls die Überlegenheit der Gegnerinnen neidlos anerkannt werden.

Juniorinnen U 18: TCU - TCN Neuenhaus  1:5

Hier gab es ausgeglichenere Spiele, wobei Eva Bückert nach zwei engen Sätzen mit dem Sieg belohnt wurde, Melike Öneri hingegen knapp unterlag. Die beiden Jüngsten, Luisa Gehl und Princess Elisabeth Iro mussten sich klar geschlagen geben. In den Doppeln gaben Öneri/Bückert keinen Ball verloren, unterlagen jedoch nach ausgeglichenen Sätzen. Gehl/Iro hatten keine Chance und unterlagen klar.

Herren: TC Neckarhausen - TCU 4:2

Die Mannschaft konnte nicht in Bestbesetzung antreten und unterlag. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Christopher Heitzler und Pierre Guyenot konnten ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen nach schönen und z.T. langen Ballwechelseln siegreich beenden. Weniger Glück hatten Philipp Bauer und Adrian Wütschke, die beide nach jeweils ausgeglichenen Sätzen etwas unglücklich verloren. Die abschließenden Doppel Bauer/Heitzler und Guyenot/Wütschke standen lange auf Messers Schneide und wurden knapp verloren.

TCU 2 - TC Hochdorf–Reichenbach  0:6

Wenig Chancen hatte die zweite Mannschaft im ersten Spiel. Bereits nach den Einzeln lag man uneinholbar mit 0:4 im Hintertreffen. Johannes Graff, Luca Bock und Semih Sahan verloren jeweils in zwei klaren Sätzen, lediglich Mirko Palackovic konnte sein Spiel offener gestalten und unterlag erst nach zwei relativ ausgeglichenen Sätzen. In den Doppeln hatten Palackovic/Bock nicht den Hauch einer Chance und das zweite Doppel musste verletzungsbedingt aufgeben.

Damen: TC Ruit - TCU 1  3:3  (7:6 nach Sätzen)

Hatte man in der letzten Woche noch Glück, mit demselben Ergebnis nach Sätzen zu gewinnen, schlug im zweiten Spiel das Pendel zu Gunsten des Gegners aus. Beim Zwischenstand von 2:2 nach den Einzeln war der Ausgang noch völlig offen, Verena-Loraine Hemmert und Vanessa Richter siegten jeweils nach zwei Sätzen. Janine Funk verlor unglücklich beide Sätze jeweils im Tiebreak und Tijana Palackovic musste sich ebenfalls nach zwei Sätzen geschlagen geben. In den Doppeln stellte man offensiv auf, aber Funk/Richter verloren in zwei Sätzen, während Palackovic/Hemmert glücklich im Matchtiebreak mit 10:12 das bessere Ende für sich hatten.

TCU 2 - TC Faurndau  4:2

Dank Verstärkung gelang im zweiten Spiel der erste Sieg. Die Vorentscheidung war bereits nach den Einzeln beim Zwischenstand von 3:1 gefallen, denn Christine Scheufele und Lea Bückert mit jeweils klaren Sätzen gewannen souverän und Sarah Baur hatte im Matchtiebreak mit 10:2 das Glück der Tüchtigen auf ihrer Seite. Lediglich Eva Bückert musste sich knapp geschlagen geben. In den Doppeln unterlagen Bückert/Baur trotz guter Gegenwehr, Scheufele/Bückert hingegen gewannen mit der „Höchststrafe“ zum 4:2 Endstand.

Herren 40: TC Göppingen - TCU  1:5

Nach der knappen Auftaktniederlage kann die Mannschaft nun ein ausgeglichenes Spielverhältnis aufweisen. Nach den Einzeln waren beim Zwischenstand von 1:3 bereits die Weichen auf Sieg gestellt. Jens Pleger und Björn Schmid mit zwei klaren Zweisatzsiegen und Timo Mühlberger, der im Matchtiebreak mit 3:10 das bessere Ende für sich hatte, sorgten für diesen Zwischenstand, währens Peter Wieland sich seinem erfahrenen Gegner geschlagen geben musste. In den Doppeln siegten Schmid/Mühlberger in zwei klaren Sätzen, während Pleger/Wieland sich im Matchtiebreak mit 9:11 glücklich durchsetzen konnten.

Damen 40: TC Ruit - TCU 3:3   (7:8 nach Sätzen )                                              
Ein glücklicher Sieg im Auswärtsspiel gelang unseren Routiniers. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen. Christine Scheufele konnte ebenso klar gewinnen wie Carmen Schwarz sich ebenfalls nach zwei Sätzen geschlagen geben musste. Nichts für schwache Nerven waren die anderen beiden Einzel. Petra Pieczynski gewann im Matchtiebreak mit 5:10 und Julia Müller verlor ihren Matchtiebreak denkbar knapp mit 10:8. Ebenso spannend wurden die abschließenden Doppel, wo Scheufele/Pieczynski sich knapp in zwei Sätzen durchsetzen konnte. Müller/Schwarz spielten zwei absolut ausgeglichene Sätze und mussten sich im Matchtiebreak knapp mit 10:6 geschlagen geben.

Herren 60: TCU - TC Deggingen  3:3 (43:59 nach Spielen)

Eine weitere knappe Niederlage im zweiten Spiel. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Dierk Lesti in zwei Sätzen und Werner Klement mit 10:5 im Matchtiebreak siegten. Rainer Eitle verlor klar und Eberhard Bodmer musste sich unglücklich mit 7:10 im Matchtiebreak geschlagen geben. In den Doppeln hatten Bodmer/Klement keine Chance und verloren in zwei deutlichen Sätzen. Franz Wrobel/Eitle hingegen konnten sich in zwei ausgeglichenen Sätzen durchsetzen. | ust

Spielnerichte KW 18

KIDs- Cup U12: Salacher TC - TCU  3:3 (6:6, 41:40 nach Spielen)

Unglücklicher Saisonstart durch die hauchdünne und unglückliche Niederlage für unsere Jüngsten. Nach den Einzeln stand es 2:2 durch Siege von Nick Meier und Sara Karatas, Marie Barinc und Oscar Marquardt hingegen verloren knapp. In den Doppeln siegten Barinc/Karatas, Meier/Noah Teutschländer hingegen mussten sich mit 3:5 und 3:5 geschlagen geben. Schade.

Junioren U 15: TCU - TC Göppingen  0:6

Mit einer heftigen Niederlage begann die Saison für diese Mannschaft, wobei Nick Meier, Oscar Marquardt, Matti Seitz und Noah Teutschländer alle klar verloren. Nicht viel besser erging es der jungen Truppe in den Doppeln, wobei wenigstens die Spielausgänge nicht ganz so deutlich waren.

Juniorinnen U 15: TC Dettingen/Teck - TCU  6:0

Auch diese Mannshaft musste eine herbe Niederlage zu Rundenbeginn einstecken. Luisa Gehl, Princess Elisabeth Iro, Marie Barinc und Pia Mara Karatas verloren ihre Einzel alle deutlich. In den Doppeln gab es schließlich ein leichtes Aufbäumen, denn Gehl/Iro und Barinc/Karatas konnten ein paar Spiele für sich verbuchen.

Junioren U 18: TC BW Eislingen - TCU 4:2

Von der Optik her zwar besser, aber die gegnerische Mannschaft konnte nur mit drei Spielern antreten. Mirko Palackovic, Luca Bock und Nick Meier unterlagen jeweils in zwei klaren Sätzen, Oscar Marquardt hingegen gewann kampflos. In den Doppeln verloren Palackovic/Buck in zwei deutlichen Sätzen, Meier/Marquardt hingegen gewann  kampflos.

Juniorinnen U 18: TCU - TC Grafenberg  2:4

Auch hier eine ähnliche Ausgangssituation wie oben, denn der Gegner konnte nur mit drei Spielerinnen antreten. Melike Öneri, Sara Pantic und Sanja Pantic verloren zwar alle in zwei Sätzen, aber insgesamt waren die Satzausgänge etwas offener. In den Doppeln hatte Öneri/Sanja Pantic keine Chance und Sara Pantic/Karatas gewannen kampflos.

Herren: TA TV Jebenhausen - TCU  4:2

In diesem Spiel gab es überwiegend spannende und offene Sätze, lediglich Philipp Bauer hatte gegen seinen acht Leistungsklassen höher eingereihten Gegner keine Chance. Christopher Heitzler unterlag denkbar knapp nach zwei engen Sätzen, Pierre Guyenot und Adrian Wütschke hingegen siegten souverän, Zwischenstand somit 2:2. Jens Pleger/ Bauer verloren nach zwei knappen Sätzen und Guyenot/Heitzler unterlagen unglücklich im Matchtiebreak. Schade, die Spiele waren meist lange offen und ausgeglichen.

Damen: TCU - TC Hattenhofen  3:3 (44:51 nach Spielen)

Der Spielverlauf dieses Matches war spannend und der Ausgang offen. Nach den Einzeln stand es 2:2, denn Jessica Beiswanger und Vanessa Richter siegten jeweils in zwei klaren Sätzen. Tijana Palackovic und Sarah Baur mussten sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. In den Doppeln wählte man eine offensive Aufstellung, wobei Palackovic/Richter sich mit 7:6 und 6:0 durchseten konnten. Beiswanger/Bauer leisteten zwar lange Gegenwehr, mussten sich aber schließlich geschlagen geben.

TA TV Holzheim - TCU 2  6:0

Keine Chance hatte die zweite Damenmannschaft. Zum einen waren die Gegnerinnen einfach besser und zum anderen war das Spiel in der Halle. Die Einzel gingen alle klar in zwei Sätzen verloren, wobei Janine Funk noch am meisten Gegenwehr leistete. Keine Chance hatten Madeleine Borazio, Tatjana Pantic und Sanja Pantic. In den Doppeln traf man auf eingespielte Teams und Funk/Borazio und Pantic/Pantic hatten keine Chance und verloren deutlich.

Damen 30: TCU - TC Esslingen  4:2

Ein erfreulicher Saisonstart gelang dieser Mannschaft. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen, denn Nicole Müller in zwei Sätzen und Diana Geisel im Matchtiebreak waren siegreich. Pech hingegen hatten Undine Geisel und Julia Mühlberger, die beide jeweils 8:10 im Matchtiebreak unterlagen. In den Doppeln siegten dann Geisel/Geisel und Müller/Mühlberger jeweils klar in zwei Sätzen, schöner Erfolg zum Auftakt.

Herren 40: TCU - TA TSV Jesingen  2:4

Auch hier eine gute kämpferische Leistung. Nach den Einzeln lag man mit 1;3 im Rückstand, denn nur Björn Schmid siegte souverän in zwei Sätzen, während Timo Mühlberger sich im Matchtiebreak geschlagen geben musste. Jens Pleger und Peter Wieland mussten neidlos die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und verloren jeweils klar in zwei Sätzen. In den Doppeln konnten sich Schmid/Mühlberger glücklich im Matchtiebreak durchsetzen, Pleger/Wieland hingegen verloren nach zwei engen Sätzen zum 2:4 Endstand.

Damen 40: TC BW Eislingen - TCU  1:5

Ein überzeugender Sieg gelang der routinierten Mannschaft zum Auftakt. Bereits nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 1:3 eine kleine Vorentscheidung gefallen. Julia Müller, Nicole Bock und Petra Pieczynski im Matchtiebreak waren siegreich, lediglich Christine Scheufele kämpfte mehr mit sich als mit der Gegnerin und musste sich geschlagen geben. In den Doppeln sollte es nochmals spannend werden, denn Scheufele/Pieczynski im Matchtiebreak und Müller/Bock nach zwei ausgeglichenen Sätzen gewannen ihre Spiele.

Herren 60: TA TG Reichenbach - TCU  4:2

Eine knappe, vielleicht vermeidbare Niederlage zum Rundenauftakt. Nach den Einzeln war beim Zwischenstand von 2:2 noch alles offen. Siegreich waren Rainer Eitle und Dierk Lesti, während Rainer Baar und Werner Klement neidlos anerkennen mussten, dass ihre Gegenüber an diesem Tag einfach besser waren. In den Doppeln verloren Baar/Eitle klar, während Eberhard Bodmer/Lesti sich erst nach zwei, äußerst engen Sätzen geschlagen geben mussten. | ust